Bedrohung und Chance zugleich

Ähnlich wie die Bibelübersetzung von Luther und deren schnelle Verbreitung durch die Erfindung und Anwendung des Buchdruckes ein Informationsmonopol der Kirche zu Fall gebracht hat, wurde das Informationsmonopol der Mediziner durch die hohe Verfügbarkeit des Internets in den Industrienationen innerhalb weniger Jahren aufgehoben.

Für die Arzt-Patientenbeziehung ist diese Entwicklung Bedrohung und Chance zugleich. Daten, in einen bedeutsamen Zusammenhang gebracht ergeben Informationen; viele Informationen zu einem Sachverhalt verdichten sich zu Wissen; Wissen im Zusammenhang mit Lebenserfahrung ermöglicht Weisheit. Ein Missverständnis in der aktuellen Diskussion um die elektronischen Gesundheitsdienste besteht darin, dass Datenmengen und Informationen mit Verstehen und Gewissheit verwechselt werden. Dafür ist digitale Technologie nur am Rande geeignet. Die Patienten sind vielleicht gut informiert aber nicht beraten.

Die sozialen Medien, vor allem Foren von Patientinnen und Patienten mit bestimmten Erkrankungen, haben seit Jahren einen wichtigen Stellenwert. Sie ergänzen die Selbsthilfegruppen – geteiltes Leid ist halbes Leid, das hilft. Der Ärzteschaft ihrerseits kommt die nicht ersetzbare Rolle der Experten zu. Im Laufe eines Berufsleben sieht und erlebt der Arzt Krankeheitsbilder nicht nur einmalig und aus einer ganz persönlichen Situation und Betroffenheit. Er erlebt und beurteilt Beschwerden und Krankheiten hundertfach: diese Erfahrungen gepaart mit seinem Fachwissen machen ihn zum Experten, welcher – so er auch über kommunikative Fähigkeiten, Empathie und Ausstrahlung verfügt – Vertrauen und Gewissheit geben kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s